Die Sonne scheint, das Wasser plätschert die Ruhr entlang, die Kühe grasen friedlich auf der saftigen Wiese und alle Gärten strahlen um die Wette. Wenn sie nicht so schlimme Seiten hätte, diese Coronazeit könnte man fast sagen „die Natur zeigt sich von ihrer besten Seite“.  Ja wenn… Viele Hochzeiten wurden abgesagt, die Feiern sind gecancelt. Aber man liest ist überall: „LOVE IS NOT CANCELLED“ Und genauso ist es auch. Viele von uns sind durch die unglücklichen Umstände gerade in der doch glücklichen Situation mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Die Redaktion des Staatsministeriums sagt, es ist nun erlaubt – natürlich mit Beachtung des Mindestabstands – draussen im Freien Bilder zu machen. Den lang ersehnten Familienaufnahmen im Garten oder im Wald steht also nichts mehr im Wege!

STYLINGTIPP

Was ziehe ich bei einem Fotoshootings am besten an?

Es wirkt immer schön wenn Anziehsachen und Accessoires aus einer Farb-Familie sind und miteinander harmonieren. Ich persönlich finde schwarz/grau/weiß oder Braun/Beige/Creme immer super weil es auch fast überall hin passt und den Fokus auf euch und eure „Emotionen“ lenkt. Wenn ihr allerdings eher farbenfroh unterwegs seid, ist das auch vollkommen ok ?  Uni ist fürs Auge angenehmer als wilde Muster – wobei zb ein karriertes Teil zwischen ganz viel einfarbigen Teilen auch gut sein kann – am wichtigsten ist dass ihr euch wohl fühlt und nicht verkleidet seid! Fließende Stoffe zb von langen Kleider oder Röcken sehen toll aus auf Bildern, aber wenn du sonst nur Hosen trägst würde das eben nicht Dir entsprechen… ?

Jetzt Termin vereinbaren!